Suche
  • Hagens Bilder

05.30 Uhr im Osnabrücker Land. Hund, Kaffee, frische Croissants und mein Tarnnetz an Bord.


Eine Uferschnepfe in der Totalen.


Ich liege unter meinem Tarnnetz zusammen mit meinem Labrador. Die aufgehende Sonne im Rücken. Minusgrade und Bodenfrost. Frieda wirkt ein wenig verstört. Zu kalt und zu früh. Ich besteche sie mit einem halben frischen Buttercroissant. Corona habe ich in diesem Moment völlig vergessen. Die Kormorane genießen als erstes die Morgensonne. Mich fröstelt es.


Lachmöwen, Brandgänse und Rostgänse genießen die ersten Strahlen.





Es weht kein Lüftchen.




Die Sonne steigt höher.


Bin kurz eingenickert. Sein Gesang weckt micht. Der Labbi hat in meiner Abwesenheit auch die zweite Häfte des Feingebäcks verputzt.


Ich schaue mich steifgefroren ein bisschen um.


Dann entdecke das Objekt der Begierde. Der Seeadlerterzel fliegt lautlos in 700m vorbei.





Die Stockenten haben extrem dicke Nerven.



Er fliegt zurück zum Nest. Ortswechsel. Dümmerpolder.


Als erstes begrüßt mich ein Brachvogel.


Bekassinen verstecken sich im Gras.


Jetzt steht die Sonne richtig. Blende 8 wenn die Sonne lacht. Ich wähle völlig tollkühn Blende 10.



Rotschenkel.







Löffelenten.




Der Seeadlerterzel am Dümmersee


Ein Morgen in der Natur geht zu Ende.






13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Flickr Icon